Gebührenabrechnung

Neben dem rechtlichen Interesse an der Lösung der jeweiligen Streitigkeit haben wir stets auch die wirtschaftlichen Interessen unserer Mandanten im Blick.

Über die Höhe der voraussichtlichen Kosten und das Prozessrisiko klären wir Sie vorab umfassend auf. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, kostenauslösende Massnahmen zu stoppen.

Sofern nichts anderes vereinbart ist, richten sich unsere Gebühren nach dem Rechtsanwaltsvergütungs-gesetz (RVG). Hierin ist bestimmt, für welche Tätigkeit welche Gebühr abzurechnen ist. Die Gebührensätze sind von verschiedenen Faktoren abhängig (z.B. Streitwert, Umfang und Schwierigkeit der Angelegenheit).

Sollte für die übertragene Angelegenheit Rechtsschutz bestehen, führen wir die gesamte Gebühren-abrechnung mit Ausnahme einer etwaigen Selbstbeteiligung nach dem Versicherungsvertrag direkt mit Ihrer Rechtsschutzversicherung durch.

Wir beraten Sie zu den Möglichkeiten der Beantragung von Prozesskostenhilfe, wenn Sie nach Ihren persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnissen nicht in der Lage sind, die Kosten für ein Gerichtsverfahren aufzubringen.

In umfangreichen Angelegenheiten oder bei Dauermandaten sind wir gern bereit, mit Ihnen eine individuelle Honorarvereinbarung abzuschließen.

Bei Interesse vereinbaren Sie bitte telefonisch einen Beratungstermin oder senden Sie uns Ihre Fragen an: kontakt@friese-kanzlei.de